Aktuelles vom SV „Blau-Weiß“ Sande 1946 e.V.

... und fünf Gratis-Fußbälle extra

Vollbepackt und hochzufrieden

Kurz vor Weihnachten informierte der KreisSportBund Paderborn seine Mitgliedsvereine, dass aus dem Programm "Willkommen im Fußball", das unter Förderung durch die Bundesliga-Stiftung und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung aufgesetzt wurde, noch kurzfristige Fördermittel für den Bereich "Integration im Sport" verfügbar seien. Der erste, der daraufhin den Finger hob, war unser Vorsitzender Helmut Steinmetz. Demnach war der SV Sande auch der erste Verein, dem 400 € für seine Flüchtlingshilfe zugesprochen wurden.

So zogen denn alsbald Hartmut Gabriel, einer der rührigen Helfer bei "Sande hilft", und unser Jugendkoordinator Ralf Schindler mit fünf unserer im "Haus am See" wohnenden Jungfußballern zu einer Einkaufstour beim Sportshop "International Sports" gen Elsen. Aufgrund einer sehr "entgegenkommenden" Preisgestaltung konnte vieles für die zugesagten 400 € erworben werden: Fußballschuhe, Stutzensocken, Schienbeinschoner, kurze und lange Trainingshosen sowie Trainingsjacken. Als die Fünf vollbepackt und hochzufrieden die Heimreise antreten wollten, gab ihnen Peter Hobday, früherer Fußballprofi und jetziger Sportshop-Besitzer, noch "einen" mit auf den Weg: Für jeden gab's einen Fußball zum Nulltarif dazu.