Aktuelles vom SV „Blau-Weiß“ Sande 1946 e.V.

Volleyball-Vorschau

Volleyball

Bezirkspokal genießt keine Priorität ~ Bei den Damen findet am Sonntag eine Zwischenrunde in Halle statt. Dabei spielt Oberligist SC Grün-Weiß Paderborn im Viertelfinale gegen die Mannschaft vom Turnier-Ausrichter SC Halle. Auf den Gewinner dieser Partie warten im Halbfinale (gegen 15 Uhr) die Damen von Oberligist SV Blau-Weiß Sande. Dessen Trainer Markus Brockhoff sieht die Prioritäten aber ganz klar in der Meisterschaft. »Der Pokal ist für uns eine Randerscheinung. Der Termin liegt auch ungünstig. Vor oder nach der Saison wäre das besser«, sagt Brockhoff. Zudem haben die Sander akute Personalprobleme, so dass der Coach noch nicht genau weiß, wen er mitnehmen kann.

Volleyballer biegen auf Zielgerade ein ~ Fünf Spieltage vor Ende der Saison geht es in die entscheidende Phase bei den Volleyballern. [...] Der SV Sande II hat derweil den zweiten Platz, der zu Aufstiegsspielen in die Oberliga berechtigt, noch nicht aufgegeben. »Wir müssen uns allerdings gewaltig steigern, um zu gewinnen«, sagt Trainer Jörg Borgstädt (Sa., 15 Uhr).

Die erste Mannschaft des SV Sande ist in der Oberliga beim abgeschlagenen Schlusslicht ASV Senden II zu Gast und strebt den vierten Sieg in Folge an (Sa., 20 Uhr). »Das wird kein Selbstläufer, wir haben uns im Hinspiel beim knappen 3:2 sehr schwer getan«, so Trainer Markus Brockhoff.

Quelle: Westfalen-Blatt, 16.02.2017